Samstag, 22. August 2009

Munnar

Nachdem wir unser traumhaftes Cottage auf Fort Cochin verlassen haben, sind wir mit einem Bus in 5std nach Munnar gefahren. Ein kleines von Teeplantagen umgebendes Staedtchen in Mitten von Keralas Bergen. Einquartier sind wir nun im Zina Cottage, welches ein paar Kilometer auserhalb auf einem Berg liegt. Von hier haben wir die Teeplantagen sowie die Stadt im Blick. Der Besitzer, ein wandelndes Lexikon in Sachen Munnar, hat uns bisher die Tage durchgeplant und uns auf 20km Tagestouren mit verrueckten Wegbeschreibungen geschickt. So haben wir bisher einen 20km Marsch durch die Berge bewaeltigt und sind 200km, auf geliehenden Motorraedern, durch die Landschaft Munnars geheizt. Soweit ist es also sehr entspannend hier, morgen geht es dann weiter nach Kumily, wo uns Baumhaeuser im Naturschutzgebiet erwarten.

Kommentare:

  1. Namaste meine Lieben(Ich grüße das göttliche
    Licht in euren Herzen),
    es muß traumhaft dort sein,nach euren
    Beschreibungen.Die Natur ist bestimmt wundervoll(vieleicht bringt ihr mir ein schönes Pflänzchen mit,wenn ihr dürft,aber
    nichts betäubendes,ist ja klar).Der 20km-Marsch war bestimmt ziemlich anstregend,bei dem Klima und den Bergen,aber freiwillig
    (ihr erinnert euch, in Österreich,ihr hättet
    uns am liebsten gekillt;ach es waren so schöne Wanderungen).Danach habt ihr ja sehr schön entspannt,ich nehme natürlich an, ohne Helm etc.uah.Ich bin da völlig unentspannt(Muttern natürlich).
    Es hört sich so an,als ob ihr eine sehr schöne Erfahrung mit der Herzlichkeit und Offenheit der Menschen dort macht.toll
    Ok meine Siddharthas wir treffen uns im Baumhaus wieder.
    Liebe Grüße von Mama,Bini

    AntwortenLöschen
  2. teeplantagen, baumhäuser, wandern... klingt nach natur pur. schön schön... mehr fotos, bitte.

    aloha vera!
    steffi

    AntwortenLöschen